Aktuelles VAB

180717_oh_vab-18_web

Das Fundament ist gelegt.

Mit dem Hauptschulabschluss und guten Deutschkenntnissen können die VAB Schüler jetzt durchstarten in Deutschland.

Zusammen mit dem Klassenlehrern verabschiedete am Montag, den 16.07.2018 die Stellvertretende Schulleiterin Béatrice Reiner 11 Schülerinnen und Schüler der VAB. Die Zeugnisübergabe erfolgte im Rahmen eines feierlichen Grillfestes im Garten des Oberlinhauses, zu der auch Freunde und Familienangehörige geladen wurden.

Frau Reiner würdigte die Schüler, die allesamt eine Fluchtgeschichte mit sich bringen und bei Schuleintritt über geringe Deutschkenntnisse verfügten und bescheinigte ihnen, in diesem Schuljahr enorm an Sprachkenntnissen und Allgemeinbildung dazugewonnen zu haben. Sie dankte allen, die das Jahr mitgestaltet hätten und appellierte an die Schüler, ihr Leben und ihre Zukunft zu gestalten.

Klassenlehrer Frank Buchter hob hervor, dass es sich bei dieser Klasse um eine ganz besondere Klasse handelte. Im Laufe des Schuljahres sei die Klasse deutlich geschrumpft, teils durch Abschiebung eines Mitschülers, teils durch die Entscheidung von Schülern, arbeiten zu gehen, denn die politisch unsichere Situation von Geflüchteten habeschwer auf allen gelastet. Unsicherheit schwebte über den Schülern mit der Fragestellung: Kann ich überhaupt noch in Deutschland bleiben, wie lange bin ich noch da? Erfreuliches hob er ebenso hervor: Zwei gesunde Babies seien geboren worden, das Dritte käme in den nächsten Tagen hinzu.

Der erfolgreiche Schulabschluss sei ein erster Erfolg für alle, jedoch sei er nur ein kleiner von vielen Schritten für eine gelingende Integration in Deutschland. Er forderte seine Klasse auf, in ihren Leistungen nicht nachzulassen – sondern dran zu bleiben und wünschte den Schülern dafür Durchhaltevermögen und Geduld.