VAB

Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf (VAB)

Ausbildungsablauf und -ziele

Das einjährige Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf (VAB) eignet sich für Jugendliche aus Förderschulen aber auch für Jugendliche aus Hauptschulen / Werkrealschulen / Gesamtschulen, die aus verschiedenen Gründen noch keinen Schulabschluss erreicht haben.

In erster Linie sollen berufliche Schlüsselqualifikationen vermittelt und schulische Defizite abgebaut werden. Die Unterrichtszeit beträgt ca. 35 Schulstunden pro Woche. Hiervon sind ca. 20 Wochenstunden fachpraktischer Unterricht.

An 2 Tagen pro Woche arbeiten die Jugendlichen in unterschiedlichen Praxisbetrieben und können somit erste berufliche Erfahrungen sammeln. Sie haben dadurch die Möglichkeit Talente und Neigungen auf verschiedenen beruflichen Gebieten zu entdecken.

Durch eine Zusatzprüfung kann ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Bildungsstand erworben werden.

Ziele des Schuljahre
– Erreichen der notwendigen Ausbildungsreife und Hilfestellung bei der persönlichen Entwicklung
– Kennenlernen verschiedener Ausbildungsberufe
– In Betriebspraktika berufliche Neigungen, Interessen entdecken und Erfahrungen sammeln
– Unterstützung bei der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen
– Erwerb ein dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Schulabschluss

Unterrichtsfächer in VAB

Arbeitsfeldbezogener Bereich
– Lebensweltbezogene Kompetenz
– Deutsch und Sprachkompetenz
– Mathematik und Rechenkompetenz
– Berufspraktische und Berufsfachliche Kompetenz
– Handlungskompetenz
– Praktikumsbezogene Kompetenz
– Projektkompetenz mit Sozialkompetenz
– Computeranwendungen
– Individuelle Förderung
– Englisch, Sport und Religion

Berufspraktische und Berufsfachliche Kompetenz in den Bereichen:
– Hauswirtschaft
– Handwerk: Holz

Abschluss

Durch eine Zusatzprüfung kann ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Bildungsstand erworben werden

Zielgruppe & Aufnahmebedingungen

Die VAB richtet sich an Jugendliche, die das VAB-O erfolgreich abgeschlossen haben, sowie an berufsschulpflichtige Jugendliche mit und ohne Schulabschluss, die eine Berufsausbildung oder eine schulische Qualifikation anstreben.

Für Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund ist die erfolgreiche Prüfung im Fach Deutsch Niveaustufe A2 erforderlich.

Dauer der Ausbildung

Der Besuch des VAB dauert 1 Schuljahr.

Kosten der Ausbildung

Ein Schulgeld wird nicht erhoben. Die Kosten für eventuelle Exkursionen zur Berufserkundung werden gesondert berechnet.

Bewerbung

Für Ihre Bewerbung benötigen wir:
– Aufnahmeantrag
– tabellarischen Lebenslauf mit Lichtbild
– Sonstige Zeugnisse
– Zeugnisse sind als beglaubigte Kopien vorzulegen

Die Bewerbung richten Sie an:
Oberlinhaus Freudenstadt e.V.
Herrn Direktor Averbeck
Wildbaderstraße 20
72250 Freudenstadt