Berufskolleg für Praktikanntinnen / Praktikanten

1bksp-Header_660x250

Einjähriges Berufskolleg für Sozialpädagogik

Ausbildungsziele

Der erfolgreiche Abschluss des einjährigen Berufskollegs für Praktikantinnen und Praktikanten eröffnet Ihnen den Zugang zur Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher an der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik. Sie haben eine erste Orientierung erhalten und Erfahrungen in der Praxis gewonnen, die durch die Schule angeregt, aufgearbeitet, vertieft und reflektiert wurden. Sie verfügen nun über erste Handlungskompetenzen im sozialpädagogischen Bereich.

Aufnahmebedingungen

Die Ausbildungsverordnung nennt folgende Eingangsvoraussetzungen:

Das Zeugnis der Fachschulreife oder den Realschulabschluss oder das Versetzungszeugnis in die Klasse 11 des Gymnasiums oder den Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstands.

Sie benötigen aber auch einen Vertrag für die praktische Ausbildung in einer Tageseinrichtung für Kinder (3-6 Jahre), die personell und räumlich als Ausbildungseinrichtung geeignet ist. Dieser Vertrag bedarf der Genehmigung durch unsere Schule.

Abiturientinnen/Abiturienten können nach einer Praktikumszeit von 6 Wochen in einer sozialpädagogischen Einrichtung direkt aufgenommen werden. Für sie entfällt das einjährige Berufskolleg.

Sie können sich bereits ein Jahr vor Ausbildungsbeginn an unserer Schule bewerben. Senden Sie uns bitte dazu folgende Unterlagen:

  • das zuletzt erworbene Zeugnis der allgemein bildenden Schule,
  • gegenbenenfalls den Nachweis über weitere Praktika oder Tätigkeiten im Berufsfeld von Erzieherinnen/Erziehern,
  • eine schriftliche Darstellung Ihres Lebenslaufs,3 Lichtbilder.

Fügen Sie bitte einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Wir freuen uns über eine große Anzahl von Bewerbungen und vergeben unsere Schulplätze aufgrund der von Ihnen vorgelegten Unterlagen und eines schulinternen Aufnahmeverfahrens.

Dauer der Ausbildung

Das Berufspraktikum ist einjährig. Dem Abschlusszeugnis liegen die in der Schule und in der Praxis vorgelegten Leistungen zugrunde.

Kosten der Ausbildung

Während der Ausbildung fallen folgende Kosten an:
Jährliche Pauschale für Fotokopien, Werkmaterialien           70 €

Die Kosten für Studienfahrten und ein gegebenenfalls für Prüfungen entstehender Verwaltungsaufwand werden gesondert berechnet.