2BKSP1 / 2BKSP2

Erzieher-Header_660x250

Erzieher / Erzieherinnen

Ausbildungsziele

Als staatlich anerkannte Erzieherin/ staatlich anerkannter Erzieher arbeiten Sie v.a. mit Kindern und Jugendlichen,  die Sie in ihrer Entwicklung begleiten und fördern. Viele Erzieher/Innen arbeiten in Tageseinrichtungen für Kinder (Kindergärten Horten, Kinderkrippen), andere sind in Berufsfeldern mit Erwachsenen und älteren Menschen tätig, z.B. in der Arbeit mit behinderten und benachteiligten Menschen oder in Einrichtungen der Altenpflege und -betreuung. Sie kennen das Berufsfeld, das Umfeld und die Bedürfnisse der Menschen mit denen Sie zu tun haben und können in angemessener Weise darauf reagieren. Sie verfügen über soziale und fachliche Kompetenzen, die es Ihnen ermöglichen, damit verantwortungsvoll umzugehen.

Während Ihrer Ausbildung haben Sie grundlegende Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und jungen Menschen erworben und erweitern und vertiefen diese ständig durch die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung. Dies ermöglicht Ihnen, die Menschen mit denen Sie arbeiten ganzheitlich zu begleiten und zu fördern.

Aufnahmebedingungen

Durch die Ausbildungsverordnung wird der erfolgreiche Abschluss der Fachschulreife oder des Realschulabschlusses vorgeschrieben. Alternativ dazu kann das Versetzungszeugnis in die Klasse 11 (G9) / Klasse 10 (G8) des Gymnasiums oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstands vorgelegt werden.
Darüber hinaus ist der erfolgreiche Abschluss des Berufskollegs für Praktikantinnen/Praktikanten erforderlich. Abiturientinnen/Abiturienten können nach einer Praktikumszeit von 6 Wochen in einer sozialpädagogischen Einrichtung direkt aufgenommen werden. Für sie entfällt dieses einjährige Berufskolleg.

Sie können sich bereits ein Jahr vor Ausbildungsbeginn an unserer Schule bewerben. Senden Sie uns bitte dazu folgende Unterlagen:

  • das zuletzt erworbene Zeugnis der allgemein bildenden Schule
  • gegebenenfalls den Nachweis über weitere Praktika oder Tätigkeiten im Berufsfeld von Erzieherinnen/Erziehern
  • eine schriftliche Darstellung Ihres Lebenslaufs
  • 3 Lichtbilder

Fügen Sie bitte einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Wir freuen uns über eine große Anzahl von Bewerbungen und vergeben unsere Schulplätze aufgrund der von Ihnen vorgelegten Unterlagen und eines schulinternen Aufnahmeverfahrens.

Dauer der Ausbildung und Prüfungen

Die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin / zum staatlich anerkannten Erzieher dauert 3 Jahre. Die ersten beiden Ausbildungsjahre finden an der Schule mit begleitenden Praktika statt, im ersten Jahr mit Schwerpunkt im Elementarbereich und im zweiten Jahr beim Schulkind- bzw. auch im sonderpädagogischen Bereich. Sie schließen mit einer schulischen Prüfung ab. Das dritte Ausbildungsjahr dient als Berufspraktikum mit tariflichen Verdienstmöglichkeiten der Vertiefung der Ausbildung und Einarbeitung in das Berufsfeld sozialpädagogischer Einrichtungen.
Durch Besuch zusätzlichen Unterrichts können Sie an unserer Schule die Fachhochschulreife erwerben. Die Lehrpläne unserer Schule werden derzeit so auf die Curricula unterschiedlicher Hochschulen abgestimmt, dass Ausbildungsteile auf die Studiendauer angerechnet werden können.

Arbeitsfelder

Unseren staatlich anerkannten Erzieherinnen/Erziehern stehen viele Arbeitsfelder offen, so z.B.:
Tageseinrichtungen für Kinder wie Kinderkrippe, Kindergarten, Hort,
Einrichtungen der Erziehungshilfe wie Heime für Kinder und Jugendliche, Tagheime,
Einrichtungen der Behindertenhilfe z.B. Internate und Wohnheime,
Offene Kinder- und Jugendarbeit wie z.B. die von Kommunen, Kirchengemeinden, Vereinen und Verbänden verantworteten freizeitpädagogischen Arbeitsfelder.

Kosten der Ausbildung

Während der schulischen Ausbildungszeit fallen folgende Kosten an:
Jährliche Pauschale für Fotokopien,Werkmaterialien            70 €

 

Die Kosten für Studienfahrten und ein gegebenenfalls für Prüfungen entstehender Verwaltungsaufwand werden gesondert berechnet.