BQ-HOLZ

Basisqualifizierung Holzberufe (BQ-HOLZ)

Mit BQ-Holz erwerben Sie erforderliche Grundkenntnisse, um in Deutschland eine Ausbildung in einem Holzberuf zu beginnen.

Weitere Informationen im BQ-HOLZ Flyer (pdf)

Ziele

Wir bieten Ihnen in dieser Maßnahme die Möglichkeit, sich fundierte Grundkenntnisse in der Holzverarbeitung anzueignen. Durch eine betriebliche Erprobung können sie die vermittelten fachtheoretischen bzw. praktischen Kenntnisse und Erfahrungen im Berufsalltag erfahren. Weiterhin können Sie Ihre sprachlichen Fähigkeiten weiter verbessern, die eine Grundvoraussetzung für eine anschließende Vermittlung in Arbeit oder Ausbildung sind.

In individuellen Gesprächen möchten wir Sie:
• in Ihrer persönlichen Lebenslage unterstützen,
• mit Ihnen Ziele entwickeln,
• in Job oder Ausbildung vermitteln.

Inhalt

Die Maßnahme umfasst eine Dauer von 40 Wochen (10 Monate) und wird in 3 Module eingeteilt:

Modul 1: 4 Wochen Einstiegsphase mit Anpassung des Spachniveaus beinhaltet Deutsch-Förderunterricht, berufsbezogener Unterricht, Einzelcoaching.

Modul 2: 20 Wochen Beinhaltet Deutsch-Förderunterricht, berufsbezogener Unterricht, Einzelcoaching. Der berufsbezogene Unterricht wird in dieser Phase zeitlich erweitert.

Modul 3: 16 Wochen In diese Phase dominieren der berufsbezogene Unterricht und die betriebliche Erprobung. Damit streben wir eine Überleitung in Arbeit oder Ausbildung an.

Die Maßnahme schließt mit einer Überprüfung der erlernten Grundkenntnisse ab. Sie erhalten von uns ein Zertifikat über die Teilqualifizierung.

Zugangsvoraussetzungen und Kosten

Sie sind Asylbewerber und Flüchtling und werden von der Agentur für Arbeit beziehungsweise vom Jobcenter betreut und zur Basisqualifizierung Holz (BQ-Holz) angemeldet. Sprechen Sie Ihren Betreuer bei der Agentur für Arbeit oder beim Jobcenter auf den entsprechenden Bildungsgutschein an. Mit diesem Bidlungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters entstehen Ihnen keine Kosten.