Fachpraktiker/ in im Verkauf

Fachpraktiker/ in im Verkauf

Die Berufsausbildung zum Fachpraktiker/in im Verkauf ist im §66 des Berufsbildungsgesetz geregelt.

Ausführliche Informationen entnehmen sie bitte dem Flyer.
> zum Flyer

Ausbildungsziele

Als vor der Industrie- und Handelskammer geprüfte Fachpraktiker/in im Verkauf arbeiten Sie im Einzelhandel, in Fachgeschäften für Mode, Textil und Bekleidung und in Lebensmittelgeschäften. Auch im Verkauf sind aber auch in Kaufhäusern, Getränkehandel, Groß- und Supermärkten sowie in Elektrofachgeschäften und Baumärkten können Sie tätig werden.  Als Fachkräfte sind Sie in der Lage, Kunden fachlich zu informieren und zu beraten. In Ihrem Verkaufsbereich können Sie die Waren sachgemäß sortieren und  präsentieren, auszeichnen und die Kasse bedienen. Sie sind also auch in der Lage, in diesem überschaubaren Bereich selbständig zu arbeiten. Bei guten Leistungen kann die Ausbildungszeit auf eine sich anschließende Ausbildung zum Verkäufer/ zur Verkäuferin angerechnet werden.

Aufnahmebedingungen

Sie haben die allgemeinbildende Schule abgeschlossen oder einen gleichwertigen Bildungsstand erreicht und können sich vorstellen, mit anderen Menschen und für sie tätig zu werden, z.B. auch außerhalb üblicher Arbeitszeiten wie abends oder an Samstagen. Sie sind einigermaßen körperlich belastbar und verfügen über grundlegende Rechenfähigkeiten.
Wichtig für die Arbeit mit Kunden ist auch, dass Sie gepflegt auftreten und gute Umgangsformen haben.

Ausbildungsinhalte

Die Inhalte sind so breit angelegt wie das Berufsfeld. Wir legen Wert darauf:

  • Sie sorgfältig in Verkaufstätigkeiten einzuführen, z.B. in Ihre Aufgaben als Mitarbeiter/in, den Umgang mit den Kunden,
  • Ihnen die jeweils branchenbezogenen Kenntnisse über die  Waren, ihre Lagerung, ihren Verkauf, ihre Präsentation sowie über Verkaufsstrategien zu vermitteln,
  • Sie über den Betrieb, das Bestellwesen und die Inventur, Informationen zu Arbeitsschutz und Unfallverhütung zu informieren,

Darüber hinaus lernen Sie abzurechnen und mit Datenerfassungsgeräten zu kassieren.

Dauer und Organisation der Ausbildung

Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Nach einem Jahr findet eine Zwischenprüfung statt. Die Abschlussprüfung wird vor einem Ausschuss der Industrie- und Handelskammer abgelegt.

Den Platz für die praktische Ausbildung vermitteln wir in  Geschäften des regionalen Einzelhandels und betreuen unsere Azubis zuverlässig über die gesamte Ausbildungszeit.
Zum schulischen Unterricht besuchen Sie jeweils an einem Wochentag die Berufsschule und zusätzlich den Stütz- und Förderunterricht im Oberlinhaus.

Wir trainieren die lebenspraktischen und sozialen Fähigkeiten unserer Auszubildenden, bieten sozialpädagogische und psychologische Betreuung und begleiten Sie auf dem Weg ins Berufsleben.

Gerne betreuen wir Sie auch mit unseren Azubis im Internat.